telenews042014 - page 1

Tipps & Trends für Ihre Telekommunikation
Liebe Kunden,
Interessenten und Leser!
„Das Pferd frisst keinen Gurken­
salat!“ – mit diesem sinnfreien, aber
historischen Satz demonstrierte
Philipp Reiss am 26. Oktober 1861
seinen Zuhörern das erste Telefon.
Gut 150 Jahre später ist seine Er­
findung für das Funktionieren moder­
ner Wirtschaftsund Gesellschafts­
strukturen unverzichtbar geworden.
Informationsund Kommunika­
tionstechnologien prägen unsere
Arbeitswelt. Sie stimulieren Innovati­
onen, ermöglichen Kostensenkungen
und führen zu verbesserter Zusam­
menarbeit. Infrastruktur, Software
und Prozesse verschmelzen immer
mehr zu integrierten Services und
Lösungen, die das Arbeiten erleichtern
und neue Geschäftsmodelle ermög­
lichen. Innovative Lösungen werden
zum Schlüssel für die Wettbewerbs­
fähigkeit von Unternehmen. Beim
Erschließen dieser Möglichkeiten sind
wir Ihr kompetenter Partner.
Ihr Stefan Schmautz
Telenova GmbH
OskarMessterStr. 22
85737 Ismaning
Tel: +49 (89) 92 92 880
Fax: +49 (89) 92 92 88888
Die erfolgreiche Reise zu
softwarebasierter Telefonie
Als sich der Mietvertrag für die bisher ge­
nutzte Telefonanlage dem Ende neigte, war
bei ISARIA schnell klar, dass eine neue Lö­
sung angeschafft werden sollte. „Die alte
Anlage ist vor allem in puncto Flexibilität an
ihre Grenzen gestoßen. Wir haben in unse­
rem Call Center einen hohen Bedarf an Ar­
beitsplätzen an verteilten Standorten und
im Homeoffice, das konnte nicht realisiert
werden“, erinnert sich Oliver Breuer, kauf­
männischer Leiter und Prokurist bei ISARIA:
„Außerdem waren die monatlichen Kosten
für Miete und Dienstleistung recht teuer,
für nahezu jede Änderung musste eigens ein
Techniker geholt werden.“ Die Anforderun­
gen an eine neue, zeitgemäße Telefonanlage
waren schnell ausgemacht: „Wir haben ge­
zielt nach einer flexiblen Anlage gesucht, die
kostengünstiger ist und in den kommenden
Jahren gemeinsam mit uns wachsen kann“,
so Breuer.
Dank Telenova konnte die alte
Anlage bereits fünf Monate vor
Vertragsablauf abgelöst werden
Es folgte ein intensiver Auswahlprozess, bei
dem die Lösungen verschiedener Hersteller
ins Auge gefasst wurden. Nach einer Live
Präsentation im Münchner Democenter der
Telenova GmbH, einem SwyxGoldPartner,
war Breuer sofort überzeugt: „Diese Präsen­
tation hat uns beeindruckt. Allen Beteiligten
war im Prinzip auf Anhieb klar, dass Swyx
die passende Lösung für uns ist.“ Besonders
die leichte Einrichtung der Heimarbeitsplät­
ze und die hervorragende Erreichbarkeit der
mobilen Mitarbeiter mittels eigener Apps
für iPhone und AndroidSmartphones gaben
den Ausschlag für Swyx. Dank einer Subven­
tionsmöglichkeit seitens der Telenova konn­
te die alte Anlage zudem bereits fünf Monate
vor demAblauf des Vertrags abgelöst werden
– damit erfüllte sich ein großer Wunsch von
Breuer und ISARIA, die natürlich schnellst­
möglich auf Swyx umsteigen wollten.
Schnelle Inbetriebnahme,
keinerlei Ausfälle
Telenova wurde von ISARIA auch mit der
Projektplanung und Umsetzung der soft­
warebasierten Lösung beauftragt und er­
möglichte eine schnelle Inbetriebnahme der
neuen Telefonanlage – Ausfälle gab es kei­
ne. „Wir haben nun bereits zum vierten Mal
eine neue TKAnlage in Betrieb genommen
und noch nie ist die Umstellung so gut ge­
laufen wie diesmal“, ist Breuer voll des Lo­
bes für Telenova und Swyx. Auch die Um­
gewöhnung der Mitarbeiter von klassischer
Telefonie auf die nun vorrangig eingesetzten
USBHeadsets vollzog sich sehr schnell. Voll­
ends auf Tischtelefone wollte ISARIA hin­
gegen nicht verzichten – eingesetzt werden
Siemens OpenStage IPTelefone und das von
Swyx entwickelte USBHandset P280, wel­
ches ideal für die Nutzung mit SwyxWare
abgestimmt ist und Sprachqualität in HD­
Audio bietet.
Fazit: Mehr Funktionen bei großen
Einsparungen – „Die Entscheidung
für Swyx und Telenova war definitiv
der richtige Schritt für ISARIA.“
ISARIA zählt zu den führenden Reisebüros
in Deutschland und ist eingebunden in den
internationalen Verbund der Lufthansa
City Center. Mit fast 40 Mitarbeitern an
drei Standorten in München versteht sich
ISARIA als hochprofessioneller ReiseDienstleister mit Schwerpunkt auf
Firmenkunden. Für höchste Flexibilität und eine optimale Erreichbarkeit
der Mitarbeiter sorgt dabei seit Kurzem die softwarebasierte Telefonanlage
von Swyx. Eine rundum reibungslose Systemintegration der Software
erfolgte durch das Münchner Systemhaus Telenova GmbH.
01/2014
2
Leihen oder mieten
statt
kaufen bringt Vorteile – auch
für Unternehmen.
4
OpenScape Business
effek-
tiviert Ihre Unternehmens-
kommunikation.
6
Zehn Tipps,
wie Sie
erfolgreich amTelefon
verhandeln.
AUS DEM INHALT
Der Name ist Programm:
Siemens Enterprise Communi-
cations ist jetzt „Unify“. Mit
der Umrmierung hat sich das
Unternehmen eine zukunfts-
weisende Vision für eine völlig
neue Gestaltung d r Unter-
nehmenskommunikation
gegeben.
D
ie Um rmierung von Sie-
mens Enterprise Communi-
cations in Unify ist keine bloß
Namensänderung: Si verdeut-
licht die strategische Ausric tung
auf das Ziel, eine Plattform für die
Unternehmenskommunikation
zu scha€en, mit der von überall-
her und ohne Medienbrüche ge-
arbeitet werden kann. Die Grund-
lagen hierzu hat Unify mit dem
Projekt Ansible gescha€en.
Ansible macht alles
leichter
Ansible soll klassische Uni ed-
Communications-Komponenten
wie Video, Mail oder Voice und
Social Media, Businessapplika-
tionen, Content Management,
Cloud-basierte
Informations-
dienste,
unternehmensweite
Suchfunktionen sowie Analyse-
tools auf einer Plattform für den
Dynamische Kommunikationspl tform
Mit seiner Produktvision Ansible entwickelt Unify i e dynami-
sche Plattform für Kommunikation und Zusammenarbeit, die die
Zusammenführung sämtlicher Inhalte in einer einzigen Ansicht
und die nahtlose Integration in Geschäftsprozesse vereint und
damit neue Potenziale schafft.
Anwender vereinen. Ebenso
ist die Integration von Web-
diensten wie Google
oder salesforce.com
möglich.
Auch
in
die vor-
handenen
Geschäfts-
prozesse wird sich Ansible nahtlos
integrieren können, Schnittstel-
len zu den gängigen Businessan-
wendungen wurden in die Platt-
form integriert. Damit wären
dann die Zeiten vorbei, in denen
die unterschiedlichsten Clients
geö€net werden mussten, um die
jeweiligen
Kommunikationska-
näle im Unternehmen anzuspre-
chen.
Ansible ist einsetzbar sowohl
als Ergänzung zu den OpenScape-
Lösungen von Unify als auch als
vereinheitlichende Plattform zu
Telefonanlagen anderer Anbieter.
Von Siemens Enterprise
Communications zu„Unify“
Ansible
von Unify
beherrscht prak-
tisch jeden Kom-
munikationska-
nal wie Sprache,
Video, soziale Medien
oder Suchtools,
ist auf jedem Endgerät
verfügbar, ganz gleich, ob Telefon,
Tablet, D sktop-PC oder Laptop,
ist
mittelbar in di indivi-
duellen Geschäftsprozesse des
Unternehmens integrierbar.
Lieb Kunden,
Inter ssenten und Les r!
Fotos: ©TAlex/Fotolia.com, Unify
die Zusammenführung von
Sprach- und Datennetzen,
mobile Kommunikation, Social
Media sowie IT- und Ko mu-
nikationsdien te aus der Cl ud
hab n i en tiefgreifenden
Wandel in der Untern hmens-
kommunikation herbeigeführt.
EinWandel, der viele Vorteile
und Chancen bietet, zum
Beispiel, um durch Nutzung
von Unified Communication-
Lösungen Ihre Kommunikation
einfacher und effektiver zu
machen.
Ei Wandel aber auch, der
nicht selten zu Verunsich ung
führt, was aktuell zu tun ist
und wie es zu tun ist, u die
Kommunikationsstruktur eines
Unternehmen up to date zu
halten – oder zu machen – und
sie als wichtigen Faktor für
den Geschäftserfolg weiter zu
optimieren.
VieleW ge führen nac
Rom, doch einige sind kürzer
oder leichter zu beschreiten als
andere. Gut, wenn man weiß,
wo es langgeht.Wir wissen es
und wir zeigen Ihnen gerne
die Richtung und denWeg,
auf denen Sie Ihr Ziel schnell,
effizient, investitionssicher und
kostenspare d erreichen.
Ihr Stefan Schmautz
Tel
1 2,3,4,5,6,7,8
Powered by FlippingBook